EMPOWERING PHARMA 4.0

Werum ist Wegbereiter für Digitalisierung und Industrie 4.0 in der Pharma- und Biotechindustrie

Die zunehmende Vernetzung von Systemen, Equipment und Menschen durch die Digitalisierung eröffnet der Pharma- und Biotechindustrie neue Perspektiven. Egal ob Enterprise Manufacturing Intelligence (EMI), Big Data, Plug & Produce, Smart Devices oder Software as a Service (SaaS) – auf dem Weg zur Pharmafabrik der Zukunft gibt es vielfältige Konzepte. Wettbewerbsvorteile können pharmazeutische und biopharmazeutische Hersteller jedoch nur generieren, wenn diese Ansätze integriert sind und nahtlos Daten austauschen. Dafür sorgen wir!

Zusammen mit den Medipak Systems Unternehmen und anderen Partnern arbeitet Werum IT Solutions an Zukunftskonzepten für die Medikamentenproduktion. Wir bieten unseren Kunden innovative Lösungen für den Einsatz neuer Industrie 4.0-Technologien in der Pharma- und Biotechproduktion. Hierfür vereinen wir unsere Prozess- und Softwarekompetenz mit dem Fachwissen unserer Partner über Maschinen und Anlagen. Das Ziel ist klar: Wir wollen nachhaltige Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden in der Pharma- und Biotechindustrie schaffen.

Lösungen für Pharma 4.0

Plug & Produce

Wir sorgen für vertikale Integration durch standardisierte Schnittstellen zwischen MES, Automatisierungs- und Steuerungssystemen – eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung verschiedener Pharma 4.0-Lösungen.

Enterprise Manufacturing Intelligence (EMI)

Wir „übersetzen“ Ihre Produktionsdaten in verwertbare Informationen zur Entscheidungsfindung und für verbesserte Prozesse.

Smart Devices

Wir verbinden intelligente, mobile und vernetzte Geräte – damit die richtigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung stehen.

“Werum’s manufacturing IT solutions for pharmaceutical and biopharmaceutical manufacturers are the basis to continuously improve production performance and pave the way for the Industrial Internet of Things.”



Tonya M. Fowler
Director of Americas, Europe, and Africa, Best Practices
Frost & Sullivan

Von Industrie 4.0 zu Pharma 4.0: ISPE-Artikel des Jahres

Die heute erstellten ICH-basierten Kontrollstrategien beruhen auf reinen Zulassungsdaten und -dokumenten. GMP- und produktionsspezifische Vorschriften zur Risikominderung und Gewährleistung eines effektiven, zuverlässigen Produktionsprozesses werden dabei nicht oder nur unwesentlich berücksichtigt. Aber der Transfer in die kommerzielle Produktion bedarf zusätzlicher, bewährter Verfahren, die die zulassungsorientierte Kontrollstrategie zur ganzheitlichen Produktionskontrollstrategie erweitern. 

In ihrem Artikel, der mit der Auszeichnung „ISPE 2017 Article of the Year“ geehrt wurde, beschäftigen sich die Autoren Christoph Herwig, Christian Wölbeling und Thomas Zimmer mit der Frage, wie diese neue holistische Kontrollstrategie zu definieren und einzuführen ist.

Lesen Sie mehr im Pharmaceutical Engineering Magazine

Plug & Produce

Vertikale Integration – mittels standardisierter Schnittstellen zwischen MES, Automatisierungs- und Steuerungssystemen – ist eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung von Pharma 4.0-Lösungen. Ähnlich wie der Anschluss eines elektronischen Geräts über eine USB-Schnittstelle wird es zukünftig möglich sein, ein System oder eine Maschine, z. B. eine Verpackungsmaschine, auf einfache Weise zu vernetzen.

  • Geringerer Integrationsaufwand durch Standardisierung
  • Reduzierter Aufwand für Engineering und Qualifizierung

Enterprise Manufacturing Intelligence (EMI)

Unsere EMI-Lösungen erweitern die klassischen Analyseinstrumente. Sie helfen dabei, bislang nicht verfügbare Einblicke in die innere Logik von pharmazeutischen Prozessen zu geben. Mit ihrer Hilfe werden Produktionsdaten in verwertbare Informationen zur Entscheidungsfindung „übersetzt“. Pharma- und Biotechhersteller können damit gut fundierte Entscheidungen treffen, die die Prozessstabilität und -effizienz verbessern und dadurch die Produktqualität und Produktivität in ihrer Fabrik steigern.

  • Zentrale Datenerfassung und -auswertung über unterschiedliche Quellen hinweg, um die Produktqualität (Prozessstabilität) und Produktivität (Prozesseffizienz) zu verbessern
  • Die Datenbewertung erlaubt Echtzeitanalysen, standardisierte Berichte und investigative Untersuchungen

Smart Devices

Wir verbinden intelligente, mobile und vernetzte Geräte in der Pharmafabrik – damit die richtigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung stehen. Mit einem „Smart Device“ können Bediener oder Produktionsleiter ihre Anlage steuern und überwachen. Sie bieten Einblick in Maschinen und Systeme – auch „remote“, per Fernzugriff. Der Maschinenführer hat so wesentlich mehr Bewegungsfreiheit und kann seine Aufgaben effizienter und in höherer Qualität erledigen.

  • Techniker, Bediener und Supervisoren greifen über ihr „Smart Device“ auf die Maschinensteuerung zu
  • Vereinfachte Umrüstung, Einrichtung und Wartung der Maschinen
  • Kompatibilität mit allen Systemen, wodurch Pharma- und Biotechhersteller das mobile Terminal ihrer Wahl verwenden können

Gemeinsam für Pharma 4.0

Zusammen mit den Medipak Systems Unternehmen und wichtigen Akteuren innerhalb der ISPE DACH treibt Werum IT Solutions die Gründung der Special Interest Group (SIG) „Pharma 4.0“ voran. Das Ziel ist das Bereitstellen von bewährten Implementierungsverfahren, Konzepten und praktischen Beispielen für den Einsatz neuer Industrie 4.0-Technologien in pharmazeutischen und biopharmazeutischen Produktionsumgebungen – gemäß der aktuellen GMP- und ICH-Richtlinien.

  

Mehr über Pharma 4.0 bei Medipak Systems

Sie fragen sich, wie Sie unsere Pharma 4.0-Lösungen in Ihrer Pharmaproduktion nutzen können?

Kontaktieren Sie uns!
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Sales

Shawn Opatka

Telefon: +1 973 646-3408

E-Mail schreiben
vCard herunterladen